Wissen, woher der Wind weht.

Die Grundsteuerreform 2022 kommt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ab dem 01.01.2025 wird von den Städten und Gemeinden die neue Grundsteuer erhoben. Zu diesem Zweck müssen diesen Sommer rund 35 Millionen Grundstücke sowie land- und forstwirtschaftliche Flächen neu bewertet werden. Für jedes Grundstück ist von den Eigentümern in 2022 eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts bei der Finanzverwaltung in elektronischer Form einzureichen. Aus diesen Werten errechnet sich dann der Grundsteuermessbetrag, auf den die Städte und Gemeinden – wie bisher – ihre individuellen Hebesätze anwenden und die Grundsteuer festsetzen.

Zeitfenster

Die Abgabe der Steuererklärungen hat im Zeitfenster 01.07.2022 – 31.10.2022 zu erfolgen. Vor diesem Termin wird die Finanzverwaltung keine Steuererklärung annehmen. Für die Zeit nach dem 31.10.2022 setzen sich Kammern und Verbände der steuerberatenden Berufe bereits jetzt für eine verlängerte Abgabefrist ein.

Übermittlungsform

Die Erklärungen sind elektronisch an das zuständige Finanzamt zu übermitteln. Sofern Sie die Erklärungen selbst an die Finanzverwaltung übermitteln möchten, können Sie „ELSTER – Ihr Online-Finanzamt“ nutzen. Das Angebot ist ein kostenloser Service der Finanzverwaltung, für den eine einmalige Registrierung erforderlich ist. Sofern Sie bereits registriert sind, müssen Sie vorerst nichts weiter tun. Sollten Sie noch nicht registriert sein, können Sie dies bereits jetzt erledigen. Nähere Informationen zur Registrierung erhalten Sie unter www.elster.de.

Angebot

Als Ihr Steuerberater übernehmen wir die Erstellung der Feststellungserklärungen natürlich gerne. Hierzu werden wir in den kommenden Monaten auf Sie zukommen und Ihnen ein Angebot unterbreiten. Gerne können Sie uns bereits jetzt mitteilen, ob Sie an einem Angebot interessiert sind oder ob Sie die Erklärung selbst erstellen werden.

Was können Sie bereits jetzt tun?

Die hessische Finanzverwaltung hat mehrere Checklisten zur Verfügung gestellt, auf der Sie die notwendigen Angaben zum Grund- und Boden sowie den Wohnflächen bereits zusammentragen können. Diese Checklisten finden Sie unter: https://finanzamt.hessen.de/Grundsteuerreform

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre sfh Steuerberatung

Kontaktieren Sie uns

    Rufen Sie mich an
    * Pflichtfeld